Mord im Dunkeln

°Back°

Facts

°Ihr Braucht: 1 Raum, in dem ihr das Licht ausschalten könnt und die Tür zumachen könnt; Zettelchen, Musik
°Spieler: 4 und mehr
 

Wie funktionierts?

Mord im Dunkeln kennt vielleicht nicht jeder von euch und ich denke es gibt auch viele Fassungen von diesem Spiel. Ich beschreibe es jetzt einfach mal so, wie ichs kenne. In diesem Spiel gibt es x-Tänzer, einen Dedektiv und einen Mörder. Dazu macht ihr erstmal soviele Zettelchen, wie ihr Leute seid. Auf eins schreibt ihr D für Detektiv, auf eins M für Mörder und auf den Rest T für Tänzer. Nun muss jeder einen Zettel ziehen. Die Ziehung bleibt aber bis auf den Dedektiv geheim. Dieser gibt sich zu erkennen und muss vor die Tür.^^ Drinnen geht das Licht aus, die Musik an und die Tänzer, worunter sich jetzt auch der Mörder befindet, fangen an zu tanzen. Um einen Tänzer zu "ermorden" muss der Mörder den anderen an der Schultern runter drücken. Dieser fällt dann von selbst zu Boden und schreit auf. Daraufhin kommt der Dedektiv herein und wenn das Licht angeht, müssen alle anderen erstarren. Der D schaut sich die Haltung der Tänzer und dem Mörder genau an, denn er weiß ja noch nicht, wer der Mörder ist. Wenn er sich alle gut eingeprägt hat, geht er wieder raus, damit der Mörder etwas auffälliges an seiner Haltung verändern kann. Der Dedektiv wird wieder rein gerufen und dieser hat dann 3 Versuche, um zu anhand der Veränderung zu erraten, wer denn jetzt der Mörder war. Dann können die Rollen neu gezogen werden und das ganze geht wieder von vorne los.

Kleine Erweiterung

Wenn man will kann man es auch so machen, dass wenn der Dedektiv den Mörder nicht beim ersten Mal erraten hat, er wieder rausgehen muss und alle - bis auf die Leiche - wieder anfangen zu tanzen. Der Mörder sucht sich sein nächstes Opfer, der Dedektiv kommt wieder rein und alle versteinern. Und das dann immer so weiter bis dem Mörder nur noch übrig bleibt sich selbst "umzubringen".^^ 

°Back°