Persönlicher Zugang zu Glück haben und glücklich sein

zurück zu "Reads"

Vorwort

Wir sollten mal als Hausaufgabe einen 2-Seiten Ausatz schreiben, den unser Lehrer eingesammelt hat. Er war so enttäuscht von unserer Leistung, dass er nur "gut" oder "o.k." drunter geschrieben hat. Ich hab ein "gut".^^ hehe

Aufsatz

Was ist Glück? Was bedeutet es, Glück zu haben? Unter welchen Umständen ist man glücklich? Es gibt viele Sprichwörter, in denen das Wort „Glück“ oder „glücklich“ vorkommt, wie zum Beispiel: „Nochmal Glück gehabt!“, „Du hast vielleicht ein Glück“, usw. Doch stimmt das? Gibt es so etwas wie Glück? Auf jeden Fall muss man an das Glück glauben. Es glaubt nicht jeder daran, viele glauben an Schicksal. Das was ist Schicksal? Glück? Und was hat das mit dem Zufall zu tun? Ich denke, dass die drei ziehmlich nah beieinander liegen und in einer Weise abgestuft sind. Das Glück ist so eine Zwischenstufe zwischen Zufall und Schicksal. Ich denke es ist ist so ein bestimmter zufall, der Gutes bringt. Man kann zum Beispiel Glück haben, wenn man im Lotto gewinnt, bei einem schrecklichen Unfall überlebt oder mal eine gute Note bekommt, ohne gelernt zu haben. Wenn man für eine arbeit mehrere Sachen lernen muss, man aber nur eine Sache lernt und genau diese dran kommt, dann ist das bestimmter Zufall und somit Glück. Wenn aber jetzt genau das dran kommt, was man nicht gelernt hat, dann ist das auch ein bestimmter Zufall, aber kein Glück sondern Pech. Ist Pech das Gegenteil von Glück? Vielleicht schon, denn über das Glück freut man sich und wenn man Pech hat, freut man sich eher weniger. Aber was bedeutet es jetzt genau Glück zu haben? Ist Glück haben relativ oder absolut? Für jemanden, der an das Glück glaubt, ist es wol absolut, denn Zufälle gibt es und wenn die dann auch noch bestimmt sind und einen fröhlich machen, dann ist das Glück. Macht das Glück einen auch glücklich? Nein, nicht unbedingt. Es kann etwas geschehen, bei dem man sagen kann, dass das Glück war, aber es muss einen noch lange nicht glücklich machen. Glück kann auch nur einen augenblick anhalten und im nächsten Moment von einem anderen Gefühl abgelöst werden. Glücklich sein ist dagegen etwas ganz anderes. Es ist eher etwas Grundlegendes. Glücklich sein entsteht tief innen drin – im Herzen. Es sind sie Menschen, die Tag für Tag bei uns sind und uns Zufriedenheit geben. Es ist die Familie, die immer da ist und uns aufbaut. Es sind die Freunde, die uns den Rücken stärken, immer zu hören und schnell ein paar Tipps auf Lager haben. Es sind die Eltern, die uns bedingungslos lieben. Es ist der Lebensgefährte/ die Lebensgefährtin, der/ die einfach nur da zu sein braucht, um uns Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist das Lachen, was uns das Gefühl von freiheit und Unbeschwertheit gibt. Es ist das alles, was einen glücklich macht. Oft sind es auch nur die kleinen dinge, die zu einem glücklichen Leben beitragen. Aber wenn all diese Dinge nicht zutreffen, wenn man nicht bedingungslos geliebt wird und man nicht frei lachen kann, kann man dann glücklich sein? Das ist, was das Glücklich sein absolut macht: das unbeschwerte Leben.

Meld dich zu Wort

Deine Meinung zu diesem Thema

Du möchtest deine Meinung zu diesem Thema abgeben? Kein Problem!

 Sende mir deine Meinung

Eure Meinungen

Es sind noch keine Meinungen abgegeben worden.

zurück zu "Reads"